Dienstag, 29. Januar 2013

*Kauftipp* Alverde smallSIZEstar- Maskara

Vor kurzem habe ich meine noch frische Liebe zu einer Maskara von Alverde entdeckt.
"kurze Wimpern Spezialist"
"Mit Mini-Präzionsbürste, umhüllt jede noch so kleine und zarte Wimper."
-->Kostenfaktor ca.3Euro, erhältlich im DM.
-->8ml Inhalt, hergestell in Deutschland, naturkosmetikkonform.
--> Mind. haltbar bis 07/14, jedoch gilt dies nur im ungeöffneten Zustand. In der Regel sollte man bereits geöffnete Maskara´s nur innerhalb von 3 Monaten verwenden.


Wie auf dem Foto schön zu sehen ist, kann man mit der kleinen Bürste jede einzelne Wimper am unteren Wimpernkranz erfassen und je nach Belieben tuschen. In diesem Fall habe ich meine Wimpern nur leicht getuscht, um ein natürliches Erscheinungsbild zu erzeugen.
Auch verwischt die Maskara nicht, und das obwohl es sich um eine nicht wasserfeste Formulierung handelt.--TOP!
 

Bei der Bürste handelt es sich um ein Silikonbürstchen, bestehend aus vielen kleinen ich nennen es mal, feinen silikon Häärchen oder Striemen.

 
Ich werde diese Maskara defintiv nach 3 Monaten nachkaufen.
 
Have a beautiful da...

Freitag, 25. Januar 2013

*Grünes Amu-mal anders*

Ich finde es oftmals schwer farbige Augenmakeups im Alltag zu tragen...aber ich finde der folgende Look zeigt, wie man ein wenig Farbe alltagstauglich tragen kann:



 
Have a beautiful day...

Sumptous Olive-Look (Mac)

Den Lidschatten Sumptous Olive von Mac habe ich noch nicht all zu lange, aber ich habe diese wunderschön wandelbare Farbe schnell lieben gelernt:
Durch ihren goldig grünen Einschlag, eignet sich der Lidschatten hervorragend für blaue Augen (kann natürlich auch bei grünen oder braunen Augen toll aussehen).


 
Grundlage des Looks ist wie immer eine Eyeshaddowbase. Anschließend habe ich einen schwarzen Kajalstrich gezogen. Auf dem gesamten beweglichen Augenlid habe ich dann den Lidschatten Sumptous Olive augetragen, sodass der Lidschatten auf dem schwarzen Kajal grüner erscheint und auf dem beweglichen Augenlid der goldige Farbanteil deutlich hervortritt. ( so hat erreicht man mit wenig Aufwand die Illusion, man hätte mehrer Lidschattenfarben verwendet).
Wimpern tuschen, ein wenig Kajal auf die untere Wasserlinie geben und schon hat man ein dramatisches Augenmakeup.
 
 
Have a beautiful day...
 
 

Donnerstag, 17. Januar 2013

Tipp: Wärmende Fußcreme

Nun ist der Winter mit seiner Winterlichen Schönheit und Kälte doch noch in Deutschland eingetroffen und wer hat da nicht mit kalten und verfrorenen Füßen zu kämpfen?
Ich habe diese Fußcreme schon vor einiger Zeit in der Rossmann Drogerie für ca. 2Euro entdeckt und bin wirklich ganz angetan. Natürlich kann diese Creme keine Wunder vollbringen, aber wenn ich mit verfrorenen Füßen nach Hause komme, und dann die Füße eincreme und dicke Socken anziehe, sind die Füße schön warm und durch den zusätlichen ´"Wärmespeicher" der Socken, kann die Wärme ein wenig gespeichert werden. Ich vermute, dass der Wärme-effekt u.a. durch das Glycerin in der Creme zustande kommt.





Have a beautiful day..

 

real Techniques -Pinsel Review

Die Make-up Artist"in" Samantha Chapman ist nicht nur in der Blogger-Welt bekannt, sondern auch durch Ihren youtubekanal (Pixiwoo).
Ich bin schon seit längerem an Ihren Pinsel interessiert- aber bisher waren sie in Deutschland doch schwer zu bekommen (ohne, dass man im Ausland bestellen musste).
Gekauft habe ich die folgenden 2 Pinsel über einen Partnershop von Amazon (problemlose Bezahlung und selbst die Lieferung aus Irland, traf bereits 3 Tage nach der Bestellung bei mir ein).
Preis- Versand aus dem Ausland und Pinsel -ca. 30Euro.

 
 
1) real Techniques blush brush (Pink):
Zum einen habe ich mir den blush brush bestellt.
Er besteht aus Syntetik Haaren und ist unglaublich weich, besitzt zu dem aber einen doch recht guten Widerstand. Nach "Verpackungsangabe" ist dieser Pinsel sowohl zum Konturieren, als auch zum Auftragen von Blush geeignet.
Mir gefällt die spitz-zulaufende Pinselform sehr gut, da man das Produkt (egal ob puder- oder cremeartig) mit der Pinselspitze aufnehmen kann, es direkt auf der Haut platzieren und anschließend problemlos verblenden kann. Ein weiterer positives Aspekt ist das Gewicht des Pinsels, da er unglaublich leicht ist und zugleich Stabilität ausweist. So ist es durch das abgeflachte Pinselstilende möglich, den Pinsel zb. einfach auf einer geraden Fläche abzustellen.
Auch das rein optische Design ist wirklich sehr hübsch anzuschauen ;-)
 
2) real Techniques powder brush (orange):
Auch dieser Pinsel besteht aus Synthetikhaaren und ist der bisher softeste Puderpinsel, den ich je hatte. Die Pinselfläche ist deutlich größer als die des blush brushes und ermöglicht es, schnell das Gesicht abzupudern, oder um aufgetragene Puderprodukte, wie zb. blushes zu verblenden, sofern man denn mal zu tief in die Farbkiste gegriffen hat. ;-)
Auch dieser Pinsel ist sowohl recht fest gebunden, weich und verfügt über ausreichend Widerstand, sodass man Puder beispielsweise auf dem Gesicht auftupfen kann.
 
 
Die real Techniques Pinsel sind meiner Ansicht nach qualitativ hochwertig, lassen sich problemlos mit Babyshampoo reinigen und trocknen recht schnell, sodass ich sie Abends waschen kann und am nächsten Morgen sind sie schon einsatzbereit. Ich kann die Pinsel jedem ruhigen Gewissens weiterempfehlen. (Mein Motto ist da eher, lieber auf Qualität setzten- ein wenig mehr bezahlen und lange Freude an den Pinseln haben.)
 
--> Preis-Leistungs Verhältnis: TOP!!!
 
 
 
Have a beautiful day...
 
 
 
 
 


Samstag, 5. Januar 2013

Produktreview-Moorladen #2


Der heutige Blogpost liegt einer erneuten Review von Produkten des Ladens: ( www.moorladen.de ) zu Grunde. (Die Produkte wurden mir bedingungslos zur Verfügung gestellt.)
 
Mittlerweile kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass ich von der Qualität der Kosmetikprodukte überzeugt bin.
Anfangen möchte ich mit der Handpflegecreme:
 
 

-Faktencheck: Moor- Handpflegecreme mit Traubenkernöl, Kokosöl, Grüner Tee und Vitamin E, 50ml Inhalt, Haltbarkeit:12M, Preis: 13,90 Euro
Inhaltsstoffe: "Aqua, Vitis Vinifera Seed Oil, Sqalan Saccharide Isomerate, C 10-18 Triglycerides, Glycerin, Peat, Cetearyl Alcohol, Cocos Nucifera Oil, Candelilla/Jojoba/Rice Bran Polyglyceryl-3 Esthers, Glyceryl Stearate, Parfum, Glyceryl Behenate, Microcrystalline Cellulose, Tocopheryl Acetate, Glyceryl Caprylate, Sodium Stearoyl Lactylate, Xanthan GUM, Helianthus Annuus Seed Oil, Camellia Sinensis Leaf Extract, Cellulose Gum, Sodium Hydroxide, Tocopherol, Citral, Coumarin, Geraniol, Linalool, Citonellol, Limonene
 
Ich muss zu Beginn der Review sagen, dass ich gerade im Winter (bei der draußen gewöhnlicherweise vorherrschenden Kälte und der in Gebäude befindlichen Heizungsluft) oft zu sehr trockenen, spröden bzw. rissigen Händen neige.
Vorallem in den Hautbereichen um den Nagel ist die Haut äußerst trocken. Die Handpflegecreme hat mir wirklich geholfen, meine Hände mit Pflege zu versorgen, sodass die Hände zart und weich sein.
Die Größe der Verpackung ist ideal, sodass sie wirklich in fast jede Handtasche mit auf Reisen gehen kann ;-). Mich hat aber nicht nur die Pflegewirkung überzeugt, auch ist der Geruch sehr dezent und angenehm (verfliegt auch schnell). Die leicht bräunliche Moorfarbe ist in keinerlei Hinsicht störend, da sie natürlich nicht wie eine getönte Handcreme ist. Ein weiteres Plus erhält die Handcreme von mir, weil sie wirklich schnell in die Haut einzieht und keinen hinderlichen Fettfilm hinterlässt. Auch ist sie äußerst ergiebig (man benötigt höchstens eine Erbsengroße Portion).



Fußpflegecreme:
 
-Faktencheck: Moor-Fuß-Pflegecreme mit Jojoba, Mandelöl, Salbei und Vitamin E, 50ml Inhalt, Haltbarkeit: 12M, Preis: 13,90 Euro.
Inhaltsstoffe: "Aqua, Simondsia chinesis Seed Oil, Squalan, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Peat, C 10-18 Triglycerides, Candelilla/Jojoba/Rice Bran Polyglyceryl-3 Esther, Glyceryl Stearate, Triethylcitrat, Talc, Ethanol, Parfum, Microcrystalline Cellulose, Tocopherol, Cetearyl Alcohol, Sodium Stearoyl Lactylate, Glyceryl Caprylate, Xantham Gum, Helianthus Annuus Seed Oil, Savia officinalis Leaf Extract, Cellulose Gum, Sodium Hydroxide, Onopordum acanthium Flower/Leaf/Stem Extract, Citral, Geraniol, Linalool, Citronellol, Limonene"
 
Diese Fußcreme ist wirklich die aller erste Creme, die ich je verwendet habe, die nicht wie eine gewöhnliche  Fußcreme riecht. Dazu muss ich sagen, dass mir der Geruch äußerst gut gefällt, da er einem nicht penetrant in die Nase steigt, wie es bei anderen Fußcremes nun mal der Fall ist. Ich verbinde diesen Geruch  (generell den, der Moorprodukte) mit einem Wellnessausflug in ein Kurzentrum an der Nord/ oder -Ostsee. Im "Abgang" ist ein ganz leichter Geruch von Salbei vernehmbar.
Auch bei dieser Creme habe ich das Gefühl von zart gepflegter Haut. Jeden Abend vor dem Schlafengehen massiere ich mir das Produkt in die Fußhaut ein und mir fällt immer wieder aufs neue auf, wie schnell diese Creme doch einzieht (auch wenn man mal ausversehen ein wenig zu viel Produkt in die Finger bekommt). Generell benötigt man auch hier nur eine geringe Menge, die sich problemlos verteilen lässt. Dadurch, dass die Haut intensiv gepflegt wird, besteht kaum noch das Produkt von Hornhautstellen.
 
 
 
 
 
 
Gesichtscreme:
 
-Faktencheck: Moor- Gesichtscreme mit Traubenkernöl, Nachtkerze, Sanddorn und Vitamin E, 50ml Inhalt, Haltbarkeit: 12Monate, Preis: 24,90 Euro.
-Inhaltsstoffe: "Aqua, Ethanol, Caprylic/Capric Triglyceride, Glycerin, Vitis Vinifera Seed Oil, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Peat, Oenothera Biennis Oil, Decyl Cocoate, Potassium Palmitoyl Hydrolyzed Wheat Protein, Tocopheryl Acetate, Parfum, Lavandula angustifolia Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Bisabolol, Hippophae Rhamnoides Kernel Extract, Sclerotium Gum, Tocopherol, Citric Acid, Sodium Phytate, Gynostemma Pentaphyllum Leaf Extract, Eugenol, Citronellol

Die Gesichtscreme riecht fast genauso wie die anderen Produkte des Sortiments (stört mich aber auch beim direkten Auftrag im Gesichtsbereich nicht).
Eine Gesichtscreme in einer derartigen Konsistenz (wie ich finde leicht und gelartig) hatte ich im Vorfeld noch nicht. Der Auftrag auf die gereinigte Gesichtshaut ist äußerst Problemlos, weil sich die Creme schnell verteilen lässt und nahezu über die Haut gleitet.
Eben aufgrund der wirklich leichten Konsistenz würde ich dieses Produkt nicht direkt als Creme sonden vlt. eher als -Gesichtsgelcreme- bezeichnen. Sie hat auch, wie die anderen Produkte, diese leicht schlammartige Farbe (färbt aber natürlich nicht das Gesicht ein, wie es eine getönte Tagescreme macht.)
Da das Produkt wirklich schnell in die Haut einzieht, ist es ídeal für die morgendliche Anwendung geeignet und ermöglicht es, anschließend Makeup aufzutragen, da die Creme keinen fettigen Film auf der Haut hinterlässt. Auch fettet meine T-Zone nicht mehr so schnell nach.
Auch die Ergiebigkeit ist wirklich hervorzuheben, da ich dieses Produkt seit ca. 1/1/2Monaten jeden Morgen verwende und wie man auf dem Foto sehen kann, kaum Produkt im Tiegel fehlt. (Top)
Ich bin wirklich positiv angetan. Das einzige, dass ich doch erwähnen möchte, dass ich es besser finden würde, wenn es sich bei der Verpackung doch eher um eine Tube handeln würde, als um einen Tiegel, weil man so nicht immer mit den Fingern (die zwar sauber sind) hinein muss und man auch mit einer Tube mehr Kontrolle beim "Portionieren" hat.
 
 
 
Moor-Maske:
 
 
-Faktencheck: Moor-Maske:mit Sheabutter, Amaranth und Vitamin E, Inhalt 50ml, Haltbarkeit: 12Monate, Preis: 15,90 Euro.
-Inhaltsstoffe:  "Aqua, Peat, Isoamyl Laurate, Olea Europaea, Glycerin, Saccharide Isomerate, Cetearyl Alcohol, Ethanol, Glyceryl Stearate Citrate, Vitis Vinifera Seed Oil, Butyrospermum Parkii, Parfum, Amaranthus Caudatus Seed Extract, Glyceryl Caprylate, Xanthan Gum, Sclerotium Gum, Sodium Hydroxide, Tocopherol, Sodium Phytate, Citric Acid, Helianthus Annuus Seed Oil, Onopordum acanthium Extract, Lavandula angustifolia Oil, Gearniol, Linalool, Citronellol, Limonene"
 
 
 
 
Die Moor-Maske ist ein wenig dunkler, als die anderen Produkte, entspricht aber dem gleichen Geruchsschema.  Die Farbe erinnert mich ein wenig an eine Schoko-maske. Angewendet habe ich die Maske 1 mal in der Woche nach der Gesichtsreinigung. Auf die leicht angefeuchteten Hände, habe ich ca. eine Haselnussgroße-Portion gegeben und diese Menge dann auf dem noch leicht feuchten Gesicht aufgetragen (außer auf die Augenpartie).
Nach ca. 15Minuten konnte ich mit einem Kosmetikschwamm und lauwarmem Wasser die Produktreste quasi schnell"abnehmen".
Ich habe dann oftmals die  folgende Pflegekombination angewendet:
1. Das Moorpeeling, 2. Moormaske und 3. Moor-Gesichtscreme.
Mir gefällt vor allem diese Kombination der Produkte, sodass die Haut wirklich weich und fast schon zart wie ein "Babypopo" war.
 
 
Alle getesteten Produkte kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen ;-) und wer Freude an natürlichen Produkten hat, wird bestimmt begeistert sein.
 
 
 
Have a beautiful day...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Dienstag, 1. Januar 2013

*HAPPY 2013*

;-) Ich wünsche Euch allen von Herzen ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2013...
und dass man die Zeit, die man hat mit den Menschen, die man liebt und wertschätzt, verbringen kann.

 
Have a beautiful day..

*Sylvester Look-goldiger Neujahrsbeginn

Gestern hatte ich mal wieder die Ehre, eine Freundin schminken zu dürfen...
(Vielen Dank Angie)...
Sie hat wirklich schöne braune Augen, die durch den goldenen Glitzelook ein wenig hervorgehoben werden. Der im inneren Augenwinkel aufgeklebte Funkelstein lässt ihre Augen umso mehr strahlen.
(Leider war es schon dunkel draußen, sodass die Fotos ein wenig schlechter von der Qualität sind)

 
 
 
 
Have a beautiful day...

*Sylvester-Look #2

Nun folgt mein Sylvesterlook, den ich gestern passend zum neuen Jahr getragen habe...
Wie sagt (Frau) doch immer... Glitzer geht ausnahmslos =)



 
Have a beautiful day...